Treffen von ehemaligen WSV Handballern

von (Kommentare: 0)

(mer) Heute vor 30 Jahren steckten die Handballer des WSV Oppershofen in der Vorbereitung auf die Saison 91/92, in der sie eine Trendumkehr schafften. Denn nach zwei Abstiegen in Folge ging man in der damaligen 2. Bezirksliga Süd an den Start und schaffte am Ende unter Trainer Otfried Schwarz mit 39:5 Punkten souverän den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksliga, von wo aus man in der Folgezeit die Bezirksebene in Richtung Landes- und Oberliga verließ, in der man sich viele Jahre tummelte.

Letzten Freitag traf sich ein Teil des damaligen Meisterteams im Garten von Torwart Herbert Weil, um die „gute alte Zeit“ noch einmal aufleben zu lassen. Anlass war allerdings nicht das Jubiläum der Meistersaison, sondern ein Heimatbesuch von USA-Auswanderer Johannes Bayer, der sich für einige Tage in der alten Heimat aufhielt. Bei Würstchen, kühlen Getränken und bester Stimmung wurden zahlreiche Anekdoten, die drei Jahrzehnte und länger zurückliegen, ausgetauscht und alle hatten ihren Spaß – natürlich unter Pandemie-konformen Begleitumständen. An diesem Montag reist Johannes Bayer wieder zurück nach Florida – begleitet von den besten Wünschen seiner Mannschaftskameraden aus dem Oppershofener Meisterteam.

Unser Foto zeigt (von links): Manfred Merz, Andreas Bayer, Breido Schwarz, Herbert Weil, Johannes Bayer und Thomas Jüngel.

Zurück